SPD will Zukunft gestalten

Presseecho

Blumberg. Die Blumberger SPD sieht sich selber in einer ruhigeren Phase, doch das soll sich ändern. Mit Aktionen will sich der Ortsverband wieder mehr ins Gespräch bringen und auch inhaltlich stärker in die Offensive gehen.

30 Mitglieder umfasst der Ortsverband der Sozialdemokraten noch, wobei vor allem die jüngeren Mitglieder fehlen. Solche zu werben, sieht Vorsitzender Erich Band als Ziel und bat gestern Abend bei der Mitgliederversammlung in der Weinstube Baumann darum, Ideen dafür zu entwickeln. In der Diskussion kam aber auch zum Ausdruck, dass ein abnehmendes Interesse der Jugend an Politik ein Hinderungsgrund für ein Parteiengagement ist, wie Bernd Budweg darlegte.

Band blickt dabei bereits auf die Kommunalwahl 2014 und das Alter der jetzigen drei Fraktionsmitglieder. Sein Ziel ist eine SPD-Liste mit möglichst vielen SPD-Mitgliedern. Dabei schlug ihm jedoch einige Skepsis aus der Runde entgegen, angesichts des zunehmenden Trends gegen Parteibindungen. Albrecht Guckeisen verwies darauf, dass Kandidaten, Sympathisanten seien ebenso willkommen, auf einer SPD-Liste mehr Chancen hätten ins Ratsgremium zu kommen, als auf einer stets voll ausgereizten Liste der Union.

Fraktionssprecherin Uschi Pfeiffer berichtete aus der Ratsarbeit und nannte einige Schwerpunkte. Etwa eine Bestandsaufnahme für die Scheffelschule, die aufgrund enormer Sanierungskosten und einer Neuausrichtung der Schulpolitik in Land und Bund auch zu einer Erweiterung des Schulzentrums führen könnte. Für das Schwimmbad liegen Sanierungspläne vor, die interessante Möglichkeiten aufzeigen. Das Thema Friedhof soll nach der Bürgerbefragung jetzt in einem Arbeitskreis nach der Sommerpause angegangen werden. Im Bereich der erneuerbaren Energien liegt eine neue Gebietskarte des Regionalverbandes vor, die für den Bereich Blumberg einen möglichen Standort für Windkraftanlagen auf dem Hummelberg in Riedöschingen und weiterführend im Gebiet Rütenen/Brand bei Tengen ausweist.

Im Herbst wird der SPD-Ortsverband 65 Jahre alt, will dies aber nicht im großen Rahmen feiern, sondern mit einem kleineren Herbstfest Anfang oder Mitte Oktober.

Die nächste Aktion wird eine für jedermann offene Wanderung rund um Achdorf am Freitag, 22. Juli sein, die der städtische Wanderführer Roland Pfeiffer führt. Treffpunkt ist um 17.30 Uhr am Feuerwehrgerätehaus in Achdorf. Vesper wird auf dem Wohnmobilstellplatz gestellt. Anmeldungen sind bei Erich Band, Telefon , oder bei Adriaan Seifert, Telefon möglich.

 
 

Machen Sie doch einfach mit!!
• Etwas gemeinsam bewegen.
• Zielgerichtet, mutig, mit uns Kultur
weiterentwickeln.
Warum nicht gerade jetzt.Die SPD Blumberg freut sich, wenn Sie uns kontaktieren!!!

 

Halten Sie die Erschließung des Baugebietes "Scheibenrain" für notwendig?

Umfrageübersicht