SPD: Teilsanierung der Tevesstraße

Presseecho

Von Achim Stiller
Blumberg. Nur acht der insgesamt 28 Mitglieder des SPD-Ortsverbandes fanden gestern Abend den Weg ins Hotel "Hirschen" zur Jahreshauptversammlung. Entsprechend war Vorsitzender Erich Band etwas enttäuscht.

Von Achim Stiller
Blumberg. Nur acht der insgesamt 28 Mitglieder des SPD-Ortsverbandes fanden gestern Abend den Weg ins Hotel "Hirschen" zur Jahreshauptversammlung. Entsprechend war Vorsitzender Erich Band etwas enttäuscht.
Fraktionssprecherin Uschi Pfeiffer berichtete aus der Ratsarbeit und legte den Schwerpunkt darauf zu achten, dass die Bürger nicht übermäßig mit Abgaben belegt werden. Die Fraktion wende sich auch dagegen, neue Baugebiet zu erschließen. Eher sollten die Baulücken in der Stadt geschlossen werden. Ratskollege Hermann Zorbach ergänzte, dass eine Ausrichtung nach Osten, unterhalb des Freibades, ohnehin entsprechend der Stadtentwicklung sinnvoller wäre. Er erläuterte die Anträge der Fraktion zum Haushalt, wie eine Teilsanierung der Tevesstraße, da die Gesamtsanierung nicht zu finanzieren sei. Zudem die Asphaltierung des Steppacher Weges, dessen Zustand unzumutbar sein. Radfahrer seien dort bereits gestürzt. Da der Weg touristische Bedeutung habe, sollten entsprechende Fördermittel beantragt werden. Die SPD möchte zudem darauf hinwirken, dass in Blumberg im Zuge der schulpolitische Überlegungen der neuen Landesregierung in Richtung Gemeinschaftsschule als verbindliche Ganztagsschule, auch ein gymnasialer Zweig an die Realschule angegliedert wird. Auch müsse nach dem Verkauf der Restflächen im Gewerbegebiet "Vogelherd" geschaut werden, wo ein neues erschlossen werden kann. Hermann Zorbach brachte dabei die Fläche zwischen Randen und Kommingen zur Sprache.

http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.blumberg-spd:-teilsanierung-der-tevesstrasse.84e35624-9f75-4b3d-af28-7a98eec211bc.html

 
 

Machen Sie doch einfach mit!!
• Etwas gemeinsam bewegen.
• Zielgerichtet, mutig, mit uns Kultur
weiterentwickeln.
Warum nicht gerade jetzt.Die SPD Blumberg freut sich, wenn Sie uns kontaktieren!!!

 

Halten Sie die Erschließung des Baugebietes "Scheibenrain" für notwendig?

Umfrageübersicht